Programm zur Strategiekonferenz 2015 erschienen

15.01.2015

Das Programm für die Strategiekonferenz 2015 in Hannover ist erschienen. Die 12. Konferenz der Kooperation für den Frieden wird unter dem Titel "Globale Krisen und Konflikte - Handlungsoptionen und Strategien für die Friedensbewegung" stehen. Wir freuen uns, gemeinsam mit euch ins Gespräch zu kommen. Also meldet euch zahlreich an!

 

Freitag, 27. Februar 2015

Ab 17.00 Uhr
Anmeldung

19.00 Uhr
Begrüßung

19.30 Uhr
Vorträge mit kurzer Diskussion

  • "Die Dimensionen des Globalen: Krisen, Konflikte und Umbrüche"

Jochen Hippler (Politikwissenschaftler und Friedensforscher)

  • "Die Dimensionen des Globalen und die Außenpolitik Europas"

Claudia Haydt (Informationsstelle Militarisierung)

Moderation Angelika Wilmen (IPPNW)

20.30 Uhr
Diskussion (bis ca. 21.15 Uhr)

Danach gemütliches Beisammensein

 

Samstag, 28. Februar 2015

9.30 Uhr
Panel "Dimensionen globaler Krisen und Konflikte - Konkretisierende Beispiele"

  1.  Naher/Mittlerer Osten
    • Wiltrud Rösch-Metzler (pax christi)
       
  2. Ostasien
    • Karl Grobe-Hagel (freier Journalist)
       
  3. Ukraine
    • Björn Kunter (Ukraine Projektkoordination der Kurve Wustrow)

11.00 Uhr
Pause

11.30 Uhr
Was sind Alternativen und zivilen Lösungsansätze?

(Moderierter Roundtable)

  1. Gewaltsame Konflikte verhindern, Konflikte ohne Gewalt austragen - Zivile Konfliktbearbeitung staatlicherseits und von Seiten der Zivilgesellschaft
    • Christine Schweitzer (BSV)
  2. Gerechtigkeit herstellen – Solidaritäts- und Menschenrechtsarbeit
    • Gesine Ames (Ökumenisches Netz Zentralafrika)
  3. Ökonomische Alternativen (Handel, Arbeit, ökologisches Wirtschaften) angesichts von endlichen Ressourcen, Klimawandel und Bevölkerungswachstum
    • Heinz Fuchs (BfdW-EED)
  4. Kultur und Frieden: Dimensionen einer internationalen Friedenskultur
    • Bernhard Nolz (PädagogInnen für den Frieden)

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Arbeitsgruppen zu Konfliktdimensionen 

Entsprechend den oben genannten Schwerpunkten mit dem Ziel der Vertiefung, Strategieentwicklung (Wege zum Ziel) und Handlungsoptionen für zivilgesellschaftliche Initiativen / soziale Bewegungen.

  1. Naher/Mittlerer Osten
    • Wiltrud Rösch-Metzler (pax christi)
    • Moderation Clemens Ronnefeldt (Versöhnungsbund)
  2. Ostasien
    • Karl Grobe-Hagel (freier Journalist)
    • Moderation Kristine Karch (No to War - No to Nato)
  3. Ukraine / neue Entspannungspolitik
    • Björn Kunter (Ukraine-Projektkoordinator der Kurve Wustrow)
    • Moderation Lucas Wirl (NatWiss)
  4. Gewaltsame Konflikte verhindern, Konflikte ohne Gewalt austragen - Zivile Konfliktbearbeitung staatlicherseits und von Seiten der Zivilgesellschaft
    • Christine Schweitzer (BSV)
    • Moderation Renate Wanie (Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, WfGA)
  5. Gerechtigkeit herstellen – Solidaritäts- und Menschenrechtsarbeit
    • Gesine Ames (Ökumenisches Netz Zentralafrika)
    • Moderation Martin Singe (Komitee für Grundrechte)
  6. Ökonomische Alternativen (Handel, Arbeit, ökologisches Wirtschaften) angesichts von endlichen Ressourcen, Klimawandel und Bevölkerungswachstum
    • Heinz Fuchs (BfdW-EED)
    • Moderation Michael Held (Arbeitsstelle PRAKTISCHE SCHRITTE)
  7. Internationale institutionelle Friedenspotentiale (UN)
    • Reiner Braun (IALANA)
    • Moderation N.N.

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Was tun? Diskussion und Handlungsoptionen

  • Inputs aus den Workshops
  • Moderation Renate Wanie (WfGA) und Reiner Braun (IALANA)

17.30 Uhr
Zusammenführende Schlussworte

  • Philipp Ingenleuf (Netzwerk Friedenskooperative) und Lucas Wirl (NatWiss)

17.45 Uhr
Ende

Stand: 12.01.15